Erweitertes Bestellsystem in Dresdens Bürgerbüros

Dresden - Die Dresdner können sich im neuen Jahr über verkürzte Wartezeiten in den Bürgerbüros der Stadt freuen. Möglich macht dies unter anderem das Onlinebestellsystem der Stadt. 

Wenn nach dem Neujahrsfeiertag 2019 die zehn Dresdner Bürgerbüros wieder Besucherinnen und Besucher empfangen, gelten dauerhaft neue Öffnungszeiten. Nur im Bürgerbüro Schönfeld-Weißig bleibt alles beim Alten. Hintergrund der Änderungen ist, dass die seit 2016 möglichen Angebote zur Terminreservierung auf einen wachsenden Bedarf stoßen. Immer mehr Menschen möchten vorab per Telefon oder online einen Termin vereinbaren, um ihren Besuch im Bürgerbüro ohne längere Wartezeit zu gestalten. Das Bürgeramt stellt sich mit seiner Organisation darauf ein.  „Mit den neuen Öffnungszeiten sind wir in der Lage, ab 2019 jährlich über 75 000 Termine zu vergeben, weit mehr als doppelt so viele wie bisher. Aus unserer Sicht ist das der richtige Weg zu mehr Service und Bürgerfreundlichkeit“, so der Erste Bürgermeister Detlef Sittel. Bisher lagen die Terminreservierungen bei 20 000 bis zuletzt 30 000 pro Jahr (Entwicklung: 2016/20 006 Termine, 2017/25 267 Termine, 2018 voraussichtlich 30 000 Termine). 

Die Öffnungszeiten finden sie unter www.dresden.de/bürgerbüros.