Erzgebirgsbahn

Die Erzgebirgsbahn bietet neben dem eigentlichen Bahnverkehr auch weitere touristische Attraktionen an.

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten verkehrt die aus dem Jahr 1911 stammende Drahtseilbahn nun wieder zwischen Erdmannsdorf und Augustusburg. Auf einer Streckenlänge von ungefähr einem Kilometer überwinden die Fahrgäste einen Höhenunterschied von knapp 170 Metern.

An der denkmalgeschützten Bergstation der Bahn erwarten die Besucher zahlreiche Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Interview: Lutz Mehlhorn – Sprecher / Leiter Infrastruktur-Betrieb Erzgebirgsbahn

Die Erzgebirgsbahn bedient insgesamt vier Linien im westsächsischen Raum. Unter anderem zählen die Verbindungen von Chemnitz nach Aue sowie von Zwickau bis Johanngeorgenstadt zu dem 217 Kilometern langen Streckennetz. Seit der Gründung im Jahr 2002 wurden laut Betreiber insgesamt rund 170 Millionen Euro investiert. Neben der grundlegenden Erneuerung des vorhandenen Netzes konnten auch marode und früher unwirtschaftliche Strecken wieder befahrbar gemacht werden. Rund 250 Mitarbeiter sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Trotz momentaner Wirtschaftskrise sind die Betreiber zufrieden mit der Auslastung der täglich 150 Züge.

Interview: Lutz Mehlhorn – Sprecher / Leiter Infrastruktur-Betrieb Erzgebirgsbahn

Neben dem herkömmlichen Bahnverkehr bietet die Erzgebirgsbahn verschiedene neuartige Marketing-Aktionen an. Dazu zählen unter anderem ein Theaterzug und speziell für die kleinen Fahrgäste ein Märchenzug.

Interview: Lutz Mehlhorn – Sprecher / Leiter Infrastruktur-Betrieb Erzgebirgsbahn

Frei nach dem Motto „Wer ruht, der rostet“ entwickelt auch die Erzgebirgsbahn ständig neue Projekte.

Interview: Lutz Mehlhorn – Sprecher / Leiter Infrastruktur-Betrieb Erzgebirgsbahn

Außerdem sollen laut dem Betreiber die Fahrgastzahlen wieder auf täglich über 5.000 gesteigert werden. Dabei hoffte man nicht nur auf Freizeitreisende, sondern verstärkt auch auf Berufspendler.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung