Erzgebirgsbahn fährt wieder bis Burkhardtsdorf

Ab kommenden Montag hat der Schienersatzverkehr von Chemnitz nach Burkhardtsdorf ein Ende.

Auf rund 10 Kilometern wurden in den letzten Wochen die Gleise erneuert. Desweiteren wurden der Bahnhof Einsiedel und die Haltepunkte Dittersdorf und Kemtau umgebaut bzw. neu eingerichtet. Am Bahnhof Burkhardtsdorf wurde eine neue Schnittstelle für den Umstieg in den Schienenersatzverkehr nach Aue geschaffen. Bis Jahresende plant die Erzgebirgsbahn die abschließende Erneuerung des Oberbaus und der Bahnsteige auf weiteren Streckenabschnitten der Linie Chemnitz-Aue. Ab 2005 soll dann der gesamte Bahnverkehr durchgehend mit kürzeren Fahrzeiten erfolgen.