Erzgebirgsbahn feiert Jubiläum

Im Chemnitzer Rathaus ist am Donnerstag das 10-jährige Bestehen der Erzgebirgsbahn gefeiert worden.

Das Tochterunternehmen der Deutschen Bahn betreibt vier Linien. Darunter die Verbindungen Chemnitz-Aue und Zwickau-Johanngeorgenstadt.

Zudem kann man mit der Erzgebirgsbahn von Chemnitz aus bis in tschechische Vejprty fahren. Für alle Beteiligten hat sich die Erzgebirgsbahn zu einem Erfolgsmodell entwickelt.

Interview: Lutz Mehlhorn – Leiter Erzgebirgsbahn

Rund 5.000 Fahrgäste nutzen täglich das Angebot der Erzgebirgsbahn. Dennoch steckt die DB-Tochter im Moment in den roten Zahlen.

Dabei hat das Unternehmen nicht nur mit sinkenden Einwohnerzahlen zu kämpfen, auch die Fördermittel sind in diesem Fahrplanjahr knapper. Insgesamt hat der Freistaat für die Erzgebirgsbahn rund 5 Prozent weniger Leistungen bestellt.

Interview: Lutz Mehlhorn – Leiter Erzgebirgsbahn

In den kommenden Jahren will die Erzgebirgsbahn ihre Fahrgastzahlen wieder steigern. Im Fokus stehen dabei die touristische Nutzung ebenso, wie Berufspendler- und Schülerverkehr.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar