Erzgebirgsrundfahrt 2011

Am Sonntag ist in Einsiedel der Startschuss zur 32. Auflage der traditionsreichen Erzgebirgsrundfahrt gefallen.

Von den erwarteten 130 U23-Fahrern sind rund 100 Radrennfahrer an den Start gegangen.

Der etwa 170 km lange Rundkurs, quer durch das Erzgebirge, gilt als eines der anspruchsvollsten Radrennen für Deutschlands Nachwuchsfahrer. Einige der jungen Teilnehmer der vergangenen Jahre schafften danach sogar den Sprung ins Profilager.

Interview: Ralph Müller – Sächsischer Radfahrer-Bund

Vielleicht wird auch Theo Reinhardt, vom KED-Bianchi Team Berlin den Sprung ins Profilager schaffen, er gewann das Radrennen in einer Top-Zeit von 4 Stunden und 17 Minuten.

Interview: Theo Reinhardt – KED-Bianchi Team Berlin

Die Organisatoren blicken optimistisch ins kommende Jahr. Denn auch 2012 soll die Erzgebirgsrundfahrt wieder stattfinden.