Es bleibt dabei: Das Sachsenbad wird verkauft

Dresden - Zur Stadtratssitzung am Donnerstag Abend haben die Dresdner wieder die Möglichkeit gehabt, ihre Fragen zur sogenannten „Einwohner-Fragestunde“ einzureichen. Eine der Fragen beschäftigte sich mit dem Verkauf des Sachsenbades in Pieschen. 

Das Sachsenbad in Dresden Pieschen wird verkauft. Das hatte der Dresdner Stadtrat in seiner Sitzung im Mai dieses Jahres beschlossen. Den Pieschenern, denen ihr Traditionsbad am Herzen hängt, passt das gar nicht, denn die Gründe sind für Bärbel Jansen aus Dresden-Pieschen an den Haaren herbeigezogen. In der Einwohnerfragestunde des Stadtrates hat sie ihrem Ärger Luft gemacht und nachgefragt.