Ess-Kultur – Integration geht durch den Magen

Am Nachmittag feierte das Projekt „Ess-Kultur verbindet – Über’n Leipziger Tellerand geguckt“ seinen Abschluss. Das Projekt wurde unter anderem vom Programm „Stärken vor Ort“, dem Bundesfamilienmisterium und der Europäischen Union unterstützt. +++

In diesem Projekt geht es darum, dass Immigranten Jobs in der Schulspeisung übernehmen, sich Koch-Kenntnisse aneignen und damit gleichzeitig auch die Integrationsmöglichkeiten erweitern.