Europa Cup im Tamburello findet in Dresden statt

Erstmals wird vom 13. bis 15. März in Dresden der Tamburello Europa Cup ausgetragen. 20 Teams kämpfen in der EnergieVerbund Arena um den Titel im Indoor Tamburello. Deutschland wird u.a. vom Team Tamburello Dresden SV Sachsenwerk vertreten. +++

Erstmals wird vom 13. bis 15. März 2015 in Dresden der Tamburello Europa Cup ausgetragen. Neun Damen- und elf Herrenteams aus ganz Europa werden in der Ballspielhalle der EnergieVerbund Arena um die diesjährige europäische Krone im Indoor Tamburello kämpfen. Während am Freitag, den 13. März die ersten Vorrundenspiele absolviert werden und sich am Samstag die Platzierungen herauskristallisieren, kommt es am Sonntag zu den mit Spannung erwarteten Finalspielen der Damen und Herren.

Tamburello ist ein Schlagspiel mit Ursprung in Italien und wird in der Indoor-Variante drei gegen drei gespielt. Nur ein Balken in der Mitte des 16 x 34 Meter großen Hallenfeldes trennt beide Teams. Der Soft-Tennisball darf im gegnerischen Feld maximal einmal aufsetzen, kann aber auch direkt zurück gespielt werden. Gezählt wird ähnlich wie im Tennis 15-30-45 (ohne Einstand und Vorteil), gewonnen hat das Team, was zuerst 13 Sätze für sich entschieden hat. Die geschlagenen Bälle erreichen mitunter eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 130 km/h.

Für den Finaltag hat vor wenigen Tagen der Kartenvorverkauf begonnen. Für 5 Euro (3,00 Ermäßigt) sind Tickets an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online beim SZ-Ticketservice erhältlich.

2014 gewann beim 21. Europa Cup in Barcelona das Herrenteam von „Florensac Tambourin“ aus Frankreich den Titel. Bei den Damen waren es die Italienerinnen aus Sabbionara, die sich gegen das ungarische Team von „Tamburello Budaörsi SC“ im Finale durchsetzten. Beide Titelverteidiger sind am 13. bis 15. März in Dresden am Start.

Der amtierende europäische Vizemeister der Herren, A.S.D. Tamburello Ragusa aus Italien, ist dagegen dieses Jahr nicht für den 22. Europa Cup qualifiziert, wird jedoch die weite Anreise von Sizilien auf sich nehmen, um seine italienischen Vertreter anzufeuern.

Die starken europäischen Nationen Frankreich, Spanien und Italien sind auf Grund ihrer großen Landesverbände berechtigt, ihre zwei besten Teams in das Turnier zu schicken, während der Rest nur ein Team pro Nation stellen darf. Ausnahme ist Deutschland, die als gastgebendes Land die heimische Mannschaft von „Tamburello Dresden“ des SV Sachsenwerk (3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften) zusätzlich neben dem deutschen Meister aus Köln antreten lassen wird.

Bei den Damen ist das gastgebende Team aus Dresden gleichzeitig der amtierende Deutsche Meister. Deshalb bekommt eine zweite deutsche Mannschaft (Berlin) einen zusätzlichen Teilnehmerplatz zugesprochen.

Teilnehmerfeld des 22. Tamburello Europa Cup

Damen
A.S.D.T. Sabbionara (Italien)
AEDEN Santa Giusta (Italien)
US Poussan Tambourin (Frankreich)
TC Le Pennes Mirabeau (Frankreich)
CE INEF Barcelona (Katalonien)
Tamburello Budaörsi SC (Ungarn)
Tambour Galloway (Schottland)
SV Pfefferwerk Berlin (Deutschland)
Tamburello Dresden SV Sachsenwerk (Deutschland)

Herren
A.S.D. Noarna (Italien)
Fulgur Bagnacavallo (Italien)
Florensac Tambourin (Frankreich)
Lunellois (Frankreich)
Tamburello Madrid (Spanien)
CE INEF Barcelona (Katalonien)
Tambour Oxford (England)
Tambour Galloway (Schottland)
Bakonybeli Tamburello S.E. (Ungarn)
TPSK Köln (Deutschland)
Tamburello Dresden SV Sachsenwerk (Deutschland)

Quelle: Tamburello im SV Sachsenwerk e.V.
Bildquelle: Andreas Lindner

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar