Europäische Mobilitätswoche in Dresden

Am Sonntag startet die Europäische Mobilitätswoche unter dem Motto „Moving in the right direction – In die richtige Richtung bewegen“. Bis zum 22. September finden in mehr als 1000 europäischen Städten eine Woche lang statt. +++

Auch Dresden beteiligt sich und zeigt eine Ausstellung rund ums Radfahren, bietet barrierefreie Ausflüge an und informiert zu Elektromobilität.

Schwerpunkt ist auch in diesem Jahr der Mobilitätstag am 18. September, an dem zahlreiche Angebote locken. Die Dresdnerinnen und Dresdner können ihre Fahrräder codieren lassen, eine Fahrt mit dem Segway ausprobieren und sich an den verschiedenen Infoständen zu alternativen Mobilitätsangeboten informieren. Vorträge zum Verkehrsentwicklungsplan 2025plus, zum Radverkehr in Dresden und zum Thema Gender im Verkehr komplettieren das Angebot.

Die Ausstellung „Radlust – mehr Freude am Fahren“ macht Lust aufs Radfahren und informiert über dessen positive Auswirkungen auf das tägliche Leben. Vom 14. bis 29. September ist die Ausstellung im Erdgeschoss der Centrum-Galerie zu sehen.

Nicht das Fahrrad, sondern der ÖPNV steht im Mittelpunkt des folgenden Angebotes: Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität werden geführte barrierefreie Ausflüge mit dem ÖPNV zum Schloss Pillnitz (16. September), nach Glashütte (19. September) und ins Böhmische Mittelgebirge (22. September) angeboten. Ziel ist zu zeigen, dass barrierefreies Reisen mit dem ÖPNV gut möglich ist. Informationen und Anmeldungen zu den Ausflügen sind möglich bei Kerstin Vietze vom Landesverband Selbsthilfe Körperbehinderter Sachsen e. V. (vietze@selbsthilfe-netwerk-sachsen.de).

In der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden ist am 20. September, 15 Uhr, ein Vortrag über Elektromobilität und Fahrerassistenzsysteme zu hören und entsprechende Fahrzeuge können getestet werden.
 
Die Europäische Mobilitätswoche ist eine Aktion der Europäischen Kommission.  Sie findet jedes Jahr vom 16. bis 22. September statt und hat zum Ziel, die Öffentlichkeit zu informieren und zur Nutzung des ÖPNV sowie klimaneutraler Verkehrsmittel anzuregen. Der Mobilitätswoche schließen sich nicht nur mehr und mehr europäische Städte an, sondern auch Kommunen außerhalb Europas, beispielsweise aus Japan, Kanada oder Taiwan.

Quelle: Stadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!