Eurovision Songcontest: In Dresden startet große Grand Prix Party mit Public Viewing – Moderation Dirk Bach

Wenn am 29. Mai, zum 55. Eurovision Songcontest in Oslo, Lena Meyer-Landrut ihren “Satellite“ steigen lässt, dann fiebert ganz Deutschland mit und insbesondere auch Dresden. +++

In Dresden startet die große Grand Prix Party zum Eurovision Songcontest moderiert von Dirk Bach:

Wenn am 29. Mai, zum 55. Eurovision Songcontest in Oslo, ein junges Mädchen namens Lena Meyer-Landrut ihren „Satellite“ steigen lässt, dann fiebert ganz Deutschland wieder nur einem Satz entgegen: „Germany – 12 points!“ Die Chancen für einen der vorderen Plätze stehen gar nicht so schlecht, wenn man den Buchmachern Europas vertrauen darf. Denn auch sieben Wochen vor dem Finale liegt Lena nicht nur unangefochten auf Platz 1 der deutschen Charts, sondern, was noch viel entscheidender ist, auch in den europäischen Wettbüros unangefochten auf dem ersten Platz. Dies war seit 2000 fast immer ein zuverlässiger Indikator für den Ausgang des Finales. Es wird also wieder spannend…Aber wie immer das Finale auch ausgehen mag – was zählt ist der Spaß und das Gefühl.Nicht erklärbar und doch immer wieder faszinierend: Der Mythos „Grand Prix“! Selbst eingefleischte Kulturmuffel versammeln sich an diesem Abend mit Freunden auf dem heimischen Sofa und verputzen den traditionellen Käseigel, Salzstangen und Prosecco. Spätestens nach einer Stunde werden aus Couchpotatoes Musikexperten und das Sofa zum Jury-Schreibtisch.

Kurzum: Der Mythos „Grand Prix“ – er lässt sich nicht beschreiben – nur erleben. Und wenn man es vergleichen will, dann wohl am ehesten mit einem Fußballspiel im Sommer 2006.Diesem Erlebnis eine Plattform bieten, wird am 29. Mai Sachsens großes Grand-Prix-Fest „WIR IN OSLO“.

Beim Public Viewing des Finales und einer anschließenden Aftershow-Party sind hunderte Fans aus ganz Sachsen eingeladen, das heimische Wohnzimmer zu verlassen um in der Dresdner ZEITENSTRÖMUNG gemeinsam zu feiern, zu tanzen, zu (käse)igeln und selbstverständlich zu fachsimpeln.Eine riesige Großbildleinwand, erstklassiger Konzertsound und aufwendige Dekoration bilden den Rahmen für eine heiße Grand-Prix-Nacht.Moderiert wird das Spektakel von einem Spektakel selbst: Deutschlands „Gute-Laune-Kugel“ DIRK BACH übernimmt an diesem Abend live die Führung und wagt mittels Videowall einen Blick in die Vergangenheit des Grand Prix. Gemeinsam mit Co-Moderator(in) Wanda Rumor schaut Bach in die erfolgreichsten, berührendsten und peinlichsten Momente der deutschen Grand-Prix-Geschichte.Nach der Liveübertragung Finales sorgt dann das DJ-Team „IF YOU HAVE TO GRY GO OUTSIDE“ für Stimmung auf dem Dancefloor. Ihr Markenzeichen: vergessen geglaubte Songs aus allen Jahrzehnten gepaart mit den Sounds der großen weiten Welt.

WIR IN OSLO – Sachsens großes Fest zur größten Show in Europa – zum Eurovision Songcontest
Public Viewing und Grand Prix Party, 29. Mai 2010
Einlass: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
Zeitenströmung, Königsbrücker Straße 9601099 Dresden

Tickets: 19,55 EUR Platzwahl frei – kein Sitzplatzanspruch
Tickethotline: 0351.84042002

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!