Evakuierung wegen Wohnungsbrand

11 Freiwillige Feuerwehren mit 130 Kameraden sind heute Morgen zu einem Mehrfamilienhaus in Marienberg ausgerückt.

In einer Wohnung war aus bisher noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen, dass sich rasant ausbreitete. Laut Polizei, mussten 30 Bewohner, darunter 10 Kinder, evakuiert werden. Ein 39-Jähriger und seine 15-jährige Tochter wurden mit Verletzungen und Verdacht auf Rauch-Gas-Vergiftung ins Krankenhaus gebracht. Wie es heißt, sind die Wohnungen nicht mehr bewohnbar. Der entstandene Sachschaden wird auf mehr als 300 000 Euro geschätzt. Die Brand-Untersuchungs-Kommission Chemnitz hat die Ermittlungen aufgenommen.