Ex-Oberbürgermeister von Chemnitz erhält Bundesverdienstkreuz

SPD-Fraktion gratuliert dem langjährigen Oberbürgermeister der Stadt Chemnitz, Dr. Peter Seifert, zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes

„Wir freuen uns gemeinsam mit Dr. Peter Seifert über diese besondere Ehrung. Mit dem
Bundesverdienstkreuz findet sein jahrzehntelanger, überaus erfolgreicher Einsatz für Chemnitz eine gebührende Anerkennung. Das kommunalpolitische und gesellschaftliche Wirken unseres ehemaligen Stadtoberhauptes, sein herausragendes Engagement für die Stadt während seiner Amtszeit als Oberbürgermeister und weit darüber hinaus, werden mit dieser besonderen Auszeichnung durch den Bundespräsidenten zurecht gewürdigt!“ so der SPD-Fraktionsvorsitzende Axel Brückom.

Als erster Vorsitzender des nach der politischen Wende erneut gegründeten SPD-Stadtverbandes, späterer Fraktionsvorsitzender der Sozialdemokraten im Rathaus und mit beeindruckendem Ergebnis direkt gewählter langjähriger „erster Bürger der Stadt“ erhält mit Dr. Peter Seifert ein verdienter Chemnitzer Sozialdemokrat der „ersten Stunde“ die höchste Auszeichnung, die die Bundesrepublik Deutschland zu vergeben hat.

„Unsere Stadt verdankt Dr. Seifert sehr viel. Ohne seine Tatkraft, seine Visionen von einer modernen und lebenswerten Stadt und seine Entscheidungsfreude, stände Chemnitz heute nicht dort wo es ist: eine erfolgreiche Stadt, die sich mit anderen deutschen und internationalen Großstädten messen kann und weit über die Grenzen unseres Landes für ihre wirtschaftlichen, kulturellen und sportlichen Leistungen bekannt ist. Wir beglückwünschen Dr. Peter Seifert zu dieser hohen Ehrung und wünschen ihm von Herzen alles Gute und weiterhin viel Schaffenskraft für seine zahlreichen Ehrenämter, die er zum Wohle unserer Stadt ausübt!“ so Axel Brückom.

Die Überreichung des Bundesverdienstkreuzes an Dr. Peter Seifert findet am 15. Oktober durch den Sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich in der Sächsischen Staatskanzlei in Dresden statt.

Pressemitteilung SPD Chemnitz

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, die ihren Amtsvorgänger anlässlich seines 70. Geburtstags im vergangenen Jahr für seine außerordentlichen Verdienste als Oberbürgermeister der Stadt Chemnitz und sein herausragendes gesellschaftliches Engagement für diese Ehrung vorgeschlagen hatte, gratuliert Dr. Peter Seifert zu dieser Auszeichnung:

„Dr. Peter Seifert war der richtige Mann zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Seine Weitsicht und Überzeugungskraft haben die entscheidenden Weichen für die Entwicklung unserer Stadt gestellt. Mit Umsicht, Leidenschaft und Hartnäckigkeit arbeitete er für sein Ziel, Chemnitz voranzubringen. Bedeutende Verdienste erwarb sich Herr Dr. Seifert um den Bestand und die Neuausrichtung der Chemnitzer Industrie. Dass der traditionsreiche Industriestandort Chemnitz heute zu den leistungs- und wachstumsstärksten Wirtschaftszentren Deutschlands zählt, ist auch seinem Wirken zu verdanken. Bei den Unternehmerinnen und Unternehmern der Stadt genießt er hohes Ansehen.

Während seiner gesamten Amtszeit stellte sich Herr Dr. Seifert mit Leidenschaft und Umsicht einer beispiellos schwierigen städtebaulichen Situation. Mit außergewöhnlichem Engagement gelang es, einen in dieser Form in Deutschland einzigartigen innerstädtischen Entwicklungsprozess erfolgreich umzusetzen. Herr Dr. Seifert schuf an der Spitze von Stadtrat und Stadtverwaltung die politischen und stadtplanerischen Voraussetzungen für die Gestaltung einer neuen urbanen Chemnitzer Mitte.“

„Seit seinem Ausscheiden aus dem Amt des Oberbürgermeisters engagiert sich Dr. Peter Seifert auf vielfältige Weise im Ehrenamt“, so Barbara Ludwig. „Er ist seiner Stadt und seiner Mission treu geblieben, jetzt als Gemeinwesenarbeiter.“