EXA IceFighters Leipzig bleiben über 60 Minuten ungeschlagen

Leipzig – Trotz einigen Ausfällen wurde es wieder heiß auf der Eisfläche in Taucha. Die EXA IceFighters Leipzig empfingen am Freitag die Füchse aus Duisburg.

Nach einem holpprigen Start sah es lange nicht gut aus für die Eiscracks aus Leipzig. Mit einem 1:2 ging so das erste Drittel zu Ende.

„Ich glaube, dass wir im ersten Drittel durch die zwei Unterzahl Tore so ein bisschen Skepsis hatten. Wir haben eigentlich gar nicht so schlecht gespielt. Wir haben auch bei 5 gegen 5 ein paar gute Chancen raus gespielt. Haben beim Vorchecking oft die Scheibe gewonnen und dann gute Möglichkeiten gehabt aber das Tor nicht getroffen. Ich war aber dann in der Kabine relativ ruhig und habe den Männern gesagt sie müssen weiterspielen, weiterlaufen und bereit sein“, so Coach Sven Gerike

Und genau diese Worte wurden umgesetzt. Mit Willen und Kraft machten die Fighters ihrem Namen alle Ehre und so das gingen Drittel zwei und drei jeweils mit 2:0 an Leipzig. Ergebnis – ein 5:2 auf der Anzeige Tafel und ein glücklicher Trainer nach Abpfiff.

Am Ende eines starken Wochenendes gehen so weitere 4 Punkte auf die Habenseite der Leipziger, da im Auswärtsspiel am Sonntag gegen Tilburg eine knappe 5:4 Niederlage in der Overtime hingenommen werden musste. In der Oberliga Nord bleiben die EXA IceFighters damit weiterhin das einzige Team, dass nach 60 Minuten noch ungeschlagen ist. Das komplette Spiel der EXA IceFighters gegen die Füchse Duisburg sehen sie ab Dienstag 20 Uhr wie gewohnt auf 8Sport, ihrem Sender für Sportnachichten aus den Regionen Chemnitz, Dresden und Leipzig, im digitalen Kabelnetz von PYUR.