EXA IceFighters starten mit vielen Veränderungen in die neue Saison

Leipzig - Die EXA IceFighters starten in die neue Saison, allerdings ohne den Geschäftsführer André Krüll. Er wird in den nächsten Wochen seinen Posten. 

Wie geht es weiter mit Leipzigs erfolgreicher Eishockeymannschaft?
Nachdem bekannt wurde, dass die IceFighters die Lizenz für die Oberliga bekommen haben und weiter im Kohlrabizirkus spielen können, haben die Verantwortlichen am Montag eine wichtige Personalentscheidung verkündet.
André Krüll, Geschäftsführer der IceFighters, wird nicht mehr mit von der Partie sein und gibt seinen Posten ab.
Auch wachsen die Gesellschafter von zwei auf zukünftig acht.
 

IceFighters Trainer Sven Gerike ist erleichtert, dass es nun bald wieder losgeht und blickt dem Saisonstart optimistisch entgegen.

Er hofft, dass die Vereine in der Liga auch zukünftig bestehen bleiben und es zu keinem Vereinssterben kommt, so Gerike.

Zum Start der neuen Saison dürfen die Fans natürlich nicht fehlen.
Hierfür wurde aufgrund der aktuellen Corona Pandemie ein Hygienekonzept erstellt,welches auf 900 bis 1.000 Zuschauer ausgelegt ist.
 
Das erste Testspiel findet am 23. Oktober statt. Anpfiff ist 20 Uhr, wobei die EXA IceFighters zu Gast bei den Crocodiles Hamburg sein werden.