Exellenzinitiative zur Stärkung der Forschung

Das Kabinett hat heute eine Exzellenzinitiative für die vier sächsische Hochschulen, darunter auch die Technische Universität Dresden, gestartet.

110 Millionen Euro sollen bis 2013 zusätzlich zur Stärkung der Forschung eingesetzt werden. Die Finanzspritze für sächsische Spitzenforschung kommt aus EU-Mitteln. Ziel ist es laut Ministerpräsident Georg Milbradt, eine Qualitätssteigerung zu erreichen. Sachsen soll so dauerhaft im weltweiten Wettbewerb als Standort der Mikro- und Nanoelektronik bestehen können.