Exkursion im zukünftigen Chemnitzer Archäologiemuseum

Mit großem Interesse hat am Samstag eine Delegation polnischer und deutscher Architekturinteressierter das Chemnitzer Kaufhaus Schocken besucht.

Die 30 Mitglieder der Erich-Mendelsohn-Stiftung sowie der polnischen Borussia Stiftung folgen den Spuren des Architekten Erich Mendelsohn.

Dieser würde in diesem Jahr seinen 125.Geburtstag feiern.

Mendelsohn hat im Auftrag der Gebrüder Schocken von 1927 bis 1930 den Bauentwurf für das Kaufhaus geschaffen.

Interview: Dr. Ita Heinze-Greenberg – Kunsthistorikerin & Mendelsohn-Expertin

Die Besucher wurden von der zukünftigen Hausherrin Sabine Wolfram begrüßt.

Nach Informationen über Geschichte des Hauses und die Umbaumaßnahmen konnten sich die Gäste ein Bild vom Baufortschritt machen.

Nach planmäßiger Fertigstellung im Herbst 2013 wird das sächsische Archäologiemuseum unter anderem eine Dauerausstellung zum Leben von Erich Mendelsohn zeigen.