Exotisches in der Messe Chemnitz

In der Messe Chemnitz öffnet am kommenden Wochenende die Exota“ ihre Pforten.

Die Vereinigung für Zucht und Erhaltung einheimischer und fremdländischer Vögel präsentiert ihre 49. Bundesausstellung. Auf der Schau werden auf einer Fläche von 7000 m² mehr als 400 Vogelarten verschiedener Kontinente zu sehen sein. Darunter auch viele seltene oder beinahe ausgerottete Arten. Erstmals wird die VZE auch Emus, Nandus, Kraniche und Eulen zeigen, die nur von ausgesprochenen Experten gehalten werden. Die Ausstellung wird ausschließlich von Hobbyzüchtern organisiert, darunter viele Chemnitzer. Parallel zur Schau findet die Bundesmeisterschaft für domestizierte Vögel statt.