Expertenkommission entscheidet über UNESCO Welterbe-Kandidaten

In Dresden tagt seit Montag eine Expertenkommission um die beiden sächsischen Vertreter für die deutsche Liste für die Nominierung zum UNESCO-Welterbe zu bestimmen. Mehr unter www.dresden-fernsehen.de

Seit Montag berät eine Expertenkommission im Innenministerium in Dresden über die zwei sächsischen Kandidaten für die deutschen Vorschläge der UNESCO Welterbeliste. Dabei haben die zehn Bewerber die Gelegenheit, ihre Projekte nochmal vorzustellen.

Der Dresdner Stadtteil Hellerau mit seiner Gartenstadt ist genauso unter den Bewerbern, wie die Albtrechtsburg und der Dom in Meißen mit dem Meißner Porzellan. Außerdem ist die Sächsisch-Böhmische Schweiz unter den Anwärter auf die begehrten Listenplätze für das UNESCO Kultur- und Naturerbes der Welt.

Im Mai wird das Gremium dem Landeskabinett seine Entscheidung zur Abstimmung vorlegen. Vorraussichtlich im Juli wird dann über die beiden sächsichen Vorschläge entschieden. Die aktuelle deutsche Vorschlagsliste besteht seit 1998 und läuft vorraussichtlich 2015 aus.

Ab dann können sich die beiden sächsischen Vertreter Hoffnungen auf eine Aufnahme in die UNESCO Welterbeliste machen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!