Wärmeverluste am Haus – die DREWAG Thermografie zeigt Ihnen wo´s brenzlig wird

Dresden - Heizen Sie auch zum Fenster raus? Haben Sie Schimmel in Ihrem Haus bemerkt und wissen nicht wie der dorthin kommt? Dann nutzen Sie die Gebäude-Thermografie der DREWAG. Was damit alles gemessen werden kann, erfahren Sie im Video.

Sie wollen wissen, an welchen Außenbauteilen Ihres Hauses genau Wärme verloren geht und was Sie dagegen tun können? Eine Gebäudethermografie kann Aufschluss geben. Mit Hilfe einer Spezial-Infrarotkamera können Sie visuell und zerstörungsfrei den Gesamtzustand der Gebäudehülle Ihres Hauses erkennen. Die Kamera erfasst dabei die, für das menschliche Auge unsichtbare, Infrarotstrahlung und wandelt diese in ein sichtbares Bild um. Durch die verschiedenen Farben erkennen Sie leicht die unterschiedlichen Oberflächentemperaturen, damit die Intensität der Wärmestrahlung und dadurch mögliche Schwachstellen an Ihrem Haus.

Seit 2005 bietet die DREWAG ihren Kunden das Thermografie-Paket im DREWAG Versorgungsgebiet an. Mit Erfolg: Bis heute hat die DREWAG, gemeinsam mit dem Partner delta GmbH, über 1.500 Thermografie-Untersuchungen durchgeführt. Das Thermografie-Paket der DREWAG umfasst 6 kommentierte Aufnahmen Ihres Hauses, eine individuell gedruckte Info-Broschüre, die Sie auch als PDF-Datei auf CD erhalten, sowie Modernisierungstipps für die aufgezeigten Schwachstellen.

Hier gibts mehr Tipps von der DREWAG:

Am 13. Dezember wird im DREWAG-Treff, Ecke Freiberger/Ammonstraße. ein neues Buch vorgestellt: "DRESDEN - Die Entwicklung von der Steinzeit bis heute". Die Lesung beginnt um 19:30 Uhr. Es lesen das Autorenteam Claudia Schade und Bettina Klemm. Thomas Kübler, Direktor des Stadtarchivs Dresden, wird die Gesprächsrunde moderieren.
Um Anmeldung unter Telefon 0351 860-4444 wird gebeten!