Explosionen in Dresdner Albertstadt – Großbrand unter Kontrolle

Dresden - Der dicke, schwarze Rauch ist kilometerweit zu sehen! Auf einem Industriegelände im Stadtteil "Albertstadt" brannte am Donnerstagmorgen eine Abfüllanlage für Flüssiggas. Gegen 7 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr ein. Zur Zeit laufen die Restlöscharbeiten. 

© Feuerwehr Dresden

Im Dresdner Industriegebiet ist heute morgen ein Brand in einem Gasbetrieb ausgebrochen. Schnell entwickelte sich der Brand zu einem Großbrand. Es kam immer wieder zu Explosionen und einer starken Rauchentwicklung. Die Feuerwehr brachte das Feuer mit einem Großaufgebot unter Kontrolle. Mehr als 70 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Das heutige Sturmwetter stellte das Löschteam vor zusätzliche Herausforderungen. Der Rauch verteilte sich im Gewerbegebiet und das Feuer drohte auf umliegende Gebäude und Fahrzeuge überzugreifen. Um die Flammen in den Griff zu bekommen, kamen mehrere Strahlrohre und Wasserwerfer zum Einsatz. Auch ein Polizeihubschrauber wurde zur Unterstützung eingesetzt. Die Mitarbeiter der betroffenen Firma konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, sodass bisher keine Verletzten gemeldet worden sind. Im Bereich der Königsbrücker Straße kam es zu Einschränkungen des Verkehrs.

Der Großbrand ist unter Kontrolle. Aktuell stehen Restlöscharbeiten an. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. Wie es zum Feuer kam, wird aktuell ermittelt.

© xcitepress