Explosive Stimmung bei Sachsenderby Aue – Dresden

Das Zweitligaspiel des FC Erzgebirge Aue gegen Dynamo Dresden mit rund 14.000 Zuschauern hat am Wochenende für reichlich Aufsehen gesorgt.

Doch nicht nur auf dem Rasen herrschte Anspannung als die Erzgebirger die Hautstädter mit 1 zu 0 bezwangen. Auch das Fantreiben wurde kritisch beobachtet.

Denn neben den Auer Fans wurden auch rund 2.700 Karten nach Dresden verkauft.

Deshalb war die Polizei war verstärkt präsent.

Laut dem Einsatzführer blieb es im Stadion jedoch friedlich und auch bei der An-und Abreise der Fans gab es keine nennenswerten Vorfälle.

Dabei hatte Dresden, nach den Vorfällen in Kaiserslautern, im Vorfeld des Spiels noch in Erwägung gezogen, auf seine Fans zu verzichten.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar