Ausbildung, Ausland oder Studium? – Hier gibt’s Tipps

Dresden - Vor zehn Jahren wurde sie mit knapp 20 Ständen ins Leben gerufen: Die Fachmesse für Ausbildung und Studium, das sogenannte vocatium. Schüler und Spontanbesucher sind auch diesmal aufgerufen, sich über Ausbildungsberufe und Studiengänge zu informieren. In der diesjährigen Auflage standen ganze 72 Unternehmen, Institutionen, Fach- und Berufsfachschulen sowie Hochschulen für informative Gespräche zur Verfügung. Der Veranstalter des vocatiums, das Institut für Talententwicklung, setzt dabei auf ein bestimmtes Erfolgskonzept. 

Ein Handbuch zum vocatium gibt es kostenlos. Hier können sich die Besucher über die Messestände und die angebotenen Ausbildungen informieren. Neben persönlichen Gesprächen bieten viele Unternehmen auch die Möglichkeit eine fertige Bewerbung direkt an ihrem Messestand abzugeben. Vorträge zu den Themen Bewerbung und Berufsorientierung runden den Messetag ab. Den Organisatoren ist es wichtig, dass das derzeitige Berufs- und Informationslabyrinth mit der Veranstaltung aufgebrochen wird.

Wer sich ebenfalls auf dem vocatium informieren möchte, kann dies noch am Mittwoch tun. Für Spontanbesucher ist die Fachmesse von 8:30 Uhr bis 14:45 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.