“ Fackeln für die Elbe“

An über 30 Orten in ganz Deutschland, von Bad Schandau bis Cuxhafen,wurden heute entlang der Elbe Fackeln entzündet. 

Auch hier in Dresden wurden Lichter am Fluss entzündet.
Umweltverbände und Anwohner trafen sich am Johannstädter Fährgarten um gegen unsinnige, schädliche und teure Projekte, die den Fluss und seine Auen zerstören zu protestierem.
Mit Fackeln und Kerzen zogen die Unmweltschützer dann entlang der Elbe zum Königsufer, um daran zu erinnern das die Elbe, der letzte noch relativ naturnahe Strom in Deutschland, durch überdimensionale Projekte bedroht wird.
Uferbebauungen und Beschotterung sowie das Ausbaggern der Flussrinne zerstören die Elbauen und engen den Fluss ein.
Mensch und Fluss im Einklang, dass geht – auch wenn es nicht immer einfach ist.
Fackeln für die Elbe sollten daran erinnern

++

Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar