Fähre in Pieschen und Tunnel am Blauen Wunder werden geprüft

Der Dresdner Stadtrat hat sich am Donnerstag in einer Sondersitzung mit zahlreichen Verkehrsthemen beschäftigt. +++

Die Betriebserlaubnis für das Blaue Wunder in Dresden läuft erst in 15 Jahren aus. Doch um nicht wieder in solche Bedrängnis, wie jetzt bei der Albertbrücke zu kommen, sollen die Planungen bereits jetzt beginnen.

Das hat der Dresdner Stadtrat auf seiner Sitzung am 27. Mai beschlossen. Die CDU hatte in ihrem Antrag ursprünglich eine Tunnelvariante ausgeschlossen- die Kosten wären zu hoch.
Auf Antrag der Bürgerfraktion wurde dieser Passus aber nun gestrichen- ein Tunnel am Blauen Wunder ist damit möglich.

Weiter ist man bereits an der Albertbrücke. Der Dresdner Stadtrat hat 22 Millionen für die Sanierung der maroden Brücke abgenickt.
Diskussionen gab es noch über die Radwege, sie werden auf Antrag der SPD 30 Zentimeter breiter als ursprünglich geplant.

Noch lange nicht zu Ende ist die Diskussion über den Ausbau der Kesselsdorfer Straße.
Die dauert inzwischen 15 Jahre. 14 Varianten und 150.000 Euro später
wird jetzt auf Antrag der Linken eine Bürgerversammlung einberufen. Dem hat der Stadtrat zugestimmt. Dort sollen jetzt auch die Bürger mit diskutieren, ob die Zentralhaltestelle Kesselsdorfer Straße in Zukunft autofrei werden soll.

Interview Horst Uhlig (CDU), Stadtrat
Interview Axel Bergmann (SPD), Stadtrat

Die Bürgerversammlung soll bis 23. Juni und damit noch vor der Sommerpause des Stadtrates einberufen werden. Die Gelder für den Ausbau stehen nach der jüngsten Sparliste zur Zeit nicht zur Verfügung.

Grünes Licht gab der Stadtrat am 27. Mai auch für die Planungen zur Fährverbindung zwischen Pieschen und dem Ostragehege. Jetzt soll geprüft werden, ob eine Wiedereinrichtung sinnvoll ist. Denkbar wäre auch ein zeitweiliger Betrieb zu Stoßzeiten. Am Anfang stehen aber hohe Kosten: geschätzte 150.000 Euro für einen neuen Fähranleger plus möglicherweise eine neue Fähre.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!