Fährtenhund spürt junge Autoeinbrecher auf

Die Dresdner Polizei nahm in der Nacht in Dresden-Strehlen zwei Jugendliche vorläufig fest. Die Ermittler werfen ihnen vor, in mehrere Fahrzeuge eingebrochen zu sein und Wertsachen gestohlen zu haben.  +++

Zeit: 25.03.2011, 00.20 Uhr
Ort: Dresden-Strehlen

Ein Anwohner der Reicker Straße hatte beobachtet, wie sich ein Unbekannter auf einem Parkplatz an einem Pkw zu schaffen machte. Daraufhin alarmierte Polizeibeamte stellten vor Ort einen Pkw Renault Clio und einen Pkw Peugeot Partner fest, bei welchen die Seitenscheiben eingeschlagen wurden.

Da der oder die Täter offenbar erst kurz zuvor den Tatort verlassen hatten, kam ein Fährtenhund zum Einsatz. Dieser folgte die Täterspur bis zu einem Jugendwohnhaus auf dem Rudolf-Bergander-Ring.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass die zwei Jugendlichen erst kurz vor den Beamten eingetroffen waren. An der Bekleidung des 16-Jährigen stellten die Beamten zudem Glassplitter sicher. Weiterhin fanden sie im Haus, als auch der unmittelbaren Umgebung, eine Jacke und weitere Gegenstände, die offenbar aus verschiedenen Fahrzeugen gestohlen wurden.

Die Ermittlungen der Dresdner Polizei wegen Diebstahls im besonders schweren Fall dauern an.

Quelle: Polizei Dresden
++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!