Fahndung nach Handtaschenräuber

Die Polizei Chemnitz bittet in folgendem Fall um Mithilfe.

Mit der Pressemitteilung vom 10. Juli 2007 informierte die Polizei über eine Raubstraftat, die am 09. Juli 2007 gegen 16.30 Uhr auf dem Parkweg am Schlossteich in Höhe der Gondelstation begangen wurde. Zu diesem Zeitpunkt war dort eine 65-jährige Chemnitzerin in Richtung Müllerstraße unterwegs. Ein sich von hinten nähernder Fahrradfahrer entriss der Frau die Handtasche, in der sich neben persönlichen Dokumenten auch ein Handy und ca. 100 Euro Bargeld befanden. Der Gesamtwert der Beute belief sich auf ca. 700 Euro. Das Opfer wurde bei der Tat nicht verletzt.

Mit seinem Mountainbike flüchtete der Räuber nach der Tat in Richtung Georgstraße / Georgbrücke. Nach den Hinweisen einer Tatzeugin (29), die auch weitere Angaben zur Beschreibung des Täters machen konnte, liegt nun ein Phantombild vor. Nach dem die bisherigen Ermittlungen nicht zur Aufklärung des Raubes führten, erhoffen sich die Ermittler der Kripo mit dem vorliegenden Phantombild Zeugenhinweise, die sie auf die Spur des Räubers bringen.

Gegenstand der Ermittlungen ist auch, ob die abgebildete Person für weitere derartige Straftaten in Betracht kommt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz hat das Amtsgericht Chemnitz der Veröffentlichung des Phantombildes durch Erlass eines Beschlusses zugestimmt. Der Räuber war ca. 1,70 m groß und von schlanker Gestalt. Er hatte einen dunklen, südländischen Teint. Bekleidet war er am Tattag u.a. mit einem schwarzen Sweatshirt und einem gleichfarbigen Basecap. Zu dem bei dem Raub benutzten Mountainbike liegen keine weiteren Angaben vor. Wer kennt die abgebildete Person? Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort des Mannes machen? Wer hat den Mann am 09.07.2007 im Bereich Schlossteich ebenfalls bemerkt, kann weitere Angaben zur Person oder dem Mountainbike machen? Hinweise erbittet die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge, Hartmannstraße 24, Tel. 0371 387-2319.