Fahndung nach Mixery-Räuber

Am Ostersamstag (23. April 2011), gegen 12.55 Uhr, beobachtete der Hausdetektiv eines Einkaufsmarktes an der Bahnhofstraße einen jungen Mann, der zwei Flaschen „Mixery“ im Gesamtwert von 3,48 Euro in seinen Rucksack steckte.

Dann nahm der „Kunde“ eine Flasche Bier in die Hand und bezahlte diese an der Kasse. Nach dem Verlassen des Kassenbereichs sprach der 33-jährige Detektiv den jungen Mann auf die im Rucksack verstaute Ware an. Die Erwiderung des Angesprochenen war, dass er gegen den Arm des Detektivs schlug, ihn mit dem Oberkörper zur Seite stieß und mit der Beute aus dem Laden flüchtete. Der Detektiv blieb unverletzt.

Der Täter war 25 bis 30 Jahre alt, ca. 1,75 m groß und von sportlicher Gestalt. Er hatte an jenem Tag kurze, blonde Haare und war mit einer kurzen, dunklen Hose und einem hellen Polo-Shirt bekleidet. Der mitgeführte Rucksack war von dunkler Farbe. 

Die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls in Tateinheit mit vorsätzlicher Körperverletzung führten bisher nicht zum Erfolg. Nach Vorliegen eines richterlichen Beschlusses fahndet die Polizei nun mit Hilfe von den an jenem Tag in dem Markt gemachten Überwachungsfotos in der Öffentlichkeit nach dem Täter. Wer kennt den Mann auf den Bildern? Wer kann Angaben zu seinem derzeitigen Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge unter Tel. 0371 387-2279 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar