Fahrbibliothek zur Zeit nicht einsatzbereit

Auf Grund eines technischen Defekts kann die Fahrbibliothek der Leipziger Städtischen Bibliotheken ihre Leser in den Stadtteilen nicht versorgen. Einige Reparaturen sind nötig, um den Bus wieder auf Tour schicken zu können.

Bereits seit Beginn des neuen Jahres ist die Fahrbibliothek nur kurze Strecken unterwegs, um dann zurück in die Reparaturwerkstatt zu fahren. Der 18 Jahre alte Bus ist so verschlissen, dass sich die Ausfälle häufen.

„In der nächsten Woche sollten wir die Literaturversorgung in den Stadtteilen aber wieder aufnehmen können“, hofft Matthias Örtl, der für den Einsatz der Fahrbibliothek verantwortlich ist. Die Fahrbibliothek kommt an fünf Tagen in der Woche jeweils vor- und nachmittags zum Einsatz und bedient dabei regelmäßig 14 Stadt- und Ortsteile, die über keine Bibliothek verfügen. Ergänzend dazu werden regelmäßig zehn Grundschulen und drei Kindertagesstätten angefahren.

Ende des vergangenen Jahres wurde der Beschluss über die Anschaffung einer neuen Fahrbibliothek gefasst. „Die Ausschreibung der neuen Fahrbibliothek wird momentan vorbereitet“, freut sich Matthias Örtl. „Mit dem neuen Bus, den wir Ende diesen Jahres in Leipzig zum Einsatz bringen wollen, können wir zuverlässig und kontinuierlich unsere Leserinnen und Leser mit Medien aller Art versorgen.“

Informationen zum Fahrplan sind unter: www.leipzig.de/stadtbib abrufbar.