Fahrer mit 4,4 Promille erwischt

Chemnitz- Am Donnerstagnachmittag wurde die Polizei über eine unsicher fahrende Person im Ortsteil Siegmar informiert.

Gegen 16.45 Uhr war eine Zeugin auf der Jagdschänkenstraße hinter einem Mercedes unterwegs, der auffällig auf der Straße fuhr.

Das besagte Auto war zwischenzeitlich in die Neue Straße abgebogen und hatte dabei laut der Zeugin eine Bordsteinkante „mitgenommen“.

Als die Polizei den Sachverhalt überprüfte, konnten sie einen in der Talstraße parkenden Mercedes feststellen.

Bei der anschließenden Kontrolle des etwa 43-jährigen Fahrers, bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei diesem.

Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 4,4 Promille.

Für den Mann folgtet daraufhin eine Blutentnahme. Außerdem wurde sein Ausweis sichergestellt.