Fahrerflucht mit drei Promille

Mit knapp drei Promille hat eine Autofahrerin am Montagabend auf der Reichenbrander Straße einen Verkehrsunfall verursacht und ist weitergefahren.

Die 51-Jährige war gegen 20.15 Uhr mit ihrem Peugeot 308 aus Richtung Zwickauer Straße kommend in Richtung Jagdschänkenstraße unterwegs.

Offenbar weil sie betrunken war, kam sie von der Fahrbahn ab und fuhr gegen eine geparkten VW-Transporter. Das hinterließ an diesem Fahrzeug einen Schaden von rund 2.000 Euro. Die Peugeot-Fahrerin fuhr weiter und etwas später jedoch zur Unfallstelle zurück. Als sie sah, dass mittlerweile mehrere Personen an dem unfallbeschädigten Transporter standen, fuhr die Frau abermals ohne anzuhalten weiter.

Der 47-Jährige, dem der Transporter gehört, bekam das mit, verfolgte die Peugeot-Fahrerin und konnte sie nach etwa 200 m stoppen. Die alarmierte Polizei stellte bei der 51-Jährigen Alkoholgeruch fest. 2,94 Promille wies der Atemalkoholtest aus. Die Frau musste zur Blutentnahme und ihren Führerschein abgeben. Die Reparaturkosten an ihrem Auto werden etwa 4.000 Euro ausmachen.

Gegen die 51-Jährige wird nun wegen Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, unerlaubtes Entfernens vom Unfallort sowie Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar