Fahrgäste nach Bremsvorgang verletzt

Chemnitz – Am Montagnachmittag musste eine Busfahrerin der Linie 31 auf der Dresdner Straße eine Notbremsung einlegen, bei der mehrere Personen verletzt wurden.

© Härtelpress
 

Gegen 17 Uhr war der Bus von der Bahnhofstraße auf die Dresdner Straße abgebogen. Plötzlich wechselte ein vor dem Bus fahrender PKW unvermittelt in die Busspur.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste die Busfahrerin den Bus bis zum Stillstand ab. Dabei erlitten drei Fahrgäste des Busses leichte Verletzungen. Der unbekannte Pkw, derlaut Polizei ein Freiberger Kennzeichen haben soll, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Einen Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Bus gab es nicht.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer/-in machen können. Hinweise werden von der Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz unter 0371 8740-0 entgegengenommen.