Fahrlässige Brandstiftung

Ein Mitarbeiter einer Firma auf dem Teichweg, wollte am Donnerstagvormittag gegen 11:30 Uhr die Fahrzeugbatterie eines Firmenfahrzeugs (Kleintransporter VW T 5) laden, dazu legte er das Ladegerät in den Motorraum und schloß die Kabel an.

Nach ca. einer Stunde brach im Motorraum ein Brand aus. Wahrscheinlicher Ausgangspunkt für den Brand war ein nicht ordnungsgemäß angeschlossenes Massekabel.

Es entstand ein Schaden in Höhe von 3.500 Euro.

Foto: Bernd März