Fahrmanöver führte zur Kollision

Hainichen: Auf der Bundesstraße 169 war am Donnerstagmorgen der 37-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes unterwegs.

Zur gleichen Zeit war auch ein Lkw auf der Bundesstraße unterwegs. Als der Lkw hinter dem Mercedes fuhr, bremste der 37-jährige Pkw-Fahrer plötzlich und offenbar ohne ersichtlichen Grund ab, blinkte links und leitete zeitgleich das Wenden über die Sperrfläche und die Gegenfahrbahn ein. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der Lkw-Fahrer auf die Sperrfläche aus, wo es dann zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Dann wurde der Mercedes noch von der Fahrbahn geschleudert. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand wurden der Mercedes-Fahrer sowie drei weitere Insassen des Mercedes leicht verletzt, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar