Fahrrad-Club befürwortet Radweg auf Laubegaster Werft

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Dresden begrüßt die Pläne, den linkselbischen Elberadwanderweg über das Gelände der Laubegaster Schiffswerft zu verlegen. Der neue Werfteigentümer hat dazu mehrfach sein Engagement signalisiert. +++

 Mit einer Führung über das Werftgelände könnten die scharfen und unübersichtlichen Kurven am Beginn und Ende der Coselgasse, sowie die Zufahrten zum Autohaus und zum Einkaufsmarkt an der Österreicher Straße vermieden werden. Das würde die Sicherheit für Fussgänger und Radfahrer erhöhen.

Nils Larsen, Sprecher des ADFC Dresden, erklärt:
„Wir freuen uns, dass bereits Sondierungsgespräche zwischen Mitarbeitern der Verwaltung und den Planern des neuen Werftbetreibers stattgefunden haben. Wir wünschen allerdings mehr Engagement von Baubürgermeister Marx, damit die zeitliche Perspektive für die Führung des Elberad- und Wanderweges über das Werftgelände konkretisiert werden kann. Die Stadtverwaltung sollte das städtische Planungsrecht nutzen, um eine Wegeführung über das Werftgelände zu sichern.“

Der ADFC Dresden versteht sich als Interessenvertreter der vielen Radfahrenden, die täglich das Elbufer zwischen Kleinzschachwitz und Laubegast passieren. Als positives Beispiel für eine ähnliche Situation sieht der ADFC Dresden die Führung des Elberad- und Wanderweges über das Gelände der Schiffswerft in Bad Schandau.

Quelle/Fotoquelle: Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar