Fahrradfahrer vor Dresdner Polizei geflüchtet

Wie sich herausstellte hatte der Mann gute Gründe für seine Flucht.     

Am Sonntagmorgen wollte eine Streife der Dresdner Polizei einen Radfahrer an der Reisewitzer Straße kontrollieren. Der junge Mann flüchtete jedoch mit seinem Fahrrad. Allerdings kam er nicht weit. Auf dem Gehweg der Waldheimer Straße kam er zu Fall und konnte kurz darauf von einem Polizeibeamten festgehalten werden.

Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich der erste Grund für den Fluchtversuch des 26-Jährigen heraus. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hatte den jungen Mann zur Festnahme ausgeschrieben. Grund war eine Ersatzfreiheitsstrafe wegen Sachbeschädigung.

Einen weiteren Fluchtgrund fanden die Beamten in den Hosentaschen des Radfahrers. 94 Ecstasytabletten stellten die Beamten sicher. Ein weiterer Test ergab, dass der Mann auch selbst Betäubungsmittel konsumiert hatte.

Zweifel hegten die Beamten an der Herkunft des hochwertigen Mountainbikes. Zum einen hatte das Rad keine Rahmennummer, zum anderen machte der Dresdner auch widersprüchliche Angaben zum Erwerb des Rades. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Quelle: Polizei

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!