Fahrradhändler beklaut: Mindestens 50.000 Euro Schaden – Waren es Profi-Diebe?

In Stollberg sind am Donnerstag 25 hochwertige Drahtesel im Wert von je etwa 1.000 bis 4.000 Euro gestohlen worden. Die Räder müssen mit einem größeren Transporter weggeschafft worden sein. Die Polizei sucht dringend Zeugen. +++

Zweiradhändler Bernd Freitag aus Stollberg (Erzgebirgskreis) ist geschockt: Als er am Donnerstagmorgen seinen Laden betritt, empfängt ihn dort, wo die teuersten Fahrräder standen, gähnende Leere. 25 hochwertige Drahtesel im Wert von je etwa 1.000 bis 4.000 Euro sind spurlos verschwunden. Die Einbrecher waren durch zwei Fenster gekommen, die sie einfach eingeschlagen hatten. Die Gangster hatten zielgerichtet nur die wertvollsten Bikes mitgenommen.

Die Räder müssen mit einem größeren Transporter weggeschafft worden sein. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die in der Nacht zum Donnerstag auf der Auer Straße Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben. Es könnte sein, dass der neuerliche Einbruch auf das Konto einer professionell arbeitenden Diebsbande geht, die in der Region bereits drei Zweiradhändler heimgesucht und hohen Schaden angerichtet hat.

Quelle: News Audiovision

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar