Fahrradparkhaus für Hauptbahnhof gefordert

Leipzig – Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub hat die Forderungen nach einem Fahrradparkhaus am Leipziger Hauptbahnhof verstärkt. Der Stadtrat will das Projekt erst 2022 umsetzen. Viele Pendler vermissen bessere Stellplätze am Bahnhof.

Der Fahrradverband ADFC in Leipzig macht Druck. Mit der Eröffnung des neuen Busbahnhofes auf der Ostseite vom Hauptbahnhof ist zwar ein wichtiger Schritt für Leipzig gemacht worden, aber die Situation für Fahrradfahrer ist immer noch unbefriedigend für alle Beteiligten. Besonders Pendler haben mit den wenigen ungesicherten Fahrradstellplätzen zu kämpfen.

Ähnlich wie an der Universität oder dem Einkaufszentrum am Brühl, hat sich der Stadtrat bereits 2012 für ein Fahrradparkhaus am Hauptbahnhof ausgesprochen.

Bis auf einige Diskussionen um den genauen Standort ist bislang nicht viel passiert. Im Gegenteil: Im neuen Luftreinhalteplan ist zwar ein Fahrradparkhaus vorgesehen, aber erst im Jahr 2022. Der ADFC bringt wenig Verständnis für die Planung der Stadt auf, aber es gibt auch andere Stimmen aus der Politik:

Der Betreiber des neuen Busbahnhofes hat unterdessen angekündigt, auch auf Leihfahrräder zu setzen. Für viele ein positives Signal. Jetzt muss nur noch die Stadt nachziehen.