Fahrradprotest auf der Königsbrücker

Dresden – Der Umbau der Königsbrücker Straße soll ein großer Gewinn für Radfahrer sein. An der Kreuzung Bischofsweg gibt es jedoch Kritik. Dort ist keine separate Radverkehrsführung geplant. Dadurch sind Konflikte zwischen den Verkehrsteilnehmern vorprogrammiert.

Ein Banner quer über die Straße gespannt, zeigt, dass eine fahrradfreundliche Umsetzung möglich ist. Der ADFC sammelt außerdem Unterschriften für eine Petition, damit sich die Stadt mit dem Anliegen auseinandersetzen muss.