Fahrräder mit entfernten Rahmennummern festgestellt

Im Leipziger Gebiet waren am 21.August drei Fälle von Fahrrädern mit entfernten Rahmennummern zu verzeichnen. Betroffene Fahrzeuge wurden in Großbothen, Leutzsch und Neustadt-Neuschönefeld vorgefunden.+++

Ein junger Radfahrer sollte am Nachmittag des 21.August in Großbothen einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der 23-Jährige missachtete die Zeichen der Bereitschaftspolizisten und trat in die Pedalen. In der Folge kollidierte er mit einem in ein Grundstück einfahrenden Pkw und kam zu Fall. Am Pkw entstand Sachschaden, verletzt wurde er nicht. Ein freiwillig durchgeführter Drogentest reagierte positiv, wonach der junge Mann eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste. Die Rahmennummer des Mountainbikes der Marke „Bulls“ war entfernt worden. Aufgrund eines fehlenden Eigentumsnachweises wurde das Rad sichergestellt.

Nachdem ein 23-jähriger Fahrradfahrer am Abend des 21.August im Stadtteil Leutzsch mit einen Streifenwagen „Katz und Maus“ spielte, konnte neben einem vermutlich gestohlenen Rad auch ein Tütchen mit Rauschgift festgestellt werden. Der junge Mann war den Beamten auf der Rückmarsdorfer Straße entgegengekommen. Als der Streifenwagen wendete, verschwand der Radler in einer Gartenanlage. Nach einer kurzen Verfolgung durch mehrere Straßen, konnte der 23-Jährige schließlich in der Franz-Flemming-Straße angehalten werden. Nun stellte sich heraus, dass die Rahmennummer des Mountainbikes teilweise unleserlich gemacht wurde. Darüber hinaus fand man im Portemonnaie des Mannes eine Plastiktüte mit einer weißen kristallinen Substanz, wobei es sich vermutlich um Betäubungsmittel handelt. Das Rad der Marke „FELT Superlite 620“ und das Tütchen wurden sichergestellt.

Im Zuge einer Verkehrskontrolle am 21.August stießen Beamten der Fahrradstaffel auf einen 24 Jahre alten Radfahrer, an dessen Fahrrad die Rahmennummer überlackiert worden war. Da gegen ihn bereits Ermittlungen wegen Fahrraddiebstahls laufen und er keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte, stellten die Beamten das Rad sicher. Darüber hinaus führte der jungen Mann noch einen Teleskopschlagstock in seinem Rucksack sowie ein kleines szenetypisches Briefchen mit einer Tablette darin mit sich. Beide Sachen wurden eingezogen, die Tablette zur Bestimmung der Zusammensetzung eingereicht. Die Ermittlungen gegen den 24-Jährigen wurden aufgenommen.