Fahrscheinautomaten teilweise außer Betrieb

Die Chemnitzer Verkehrs-AG, die Städtische Verkehrsbetriebe Zwickau GmbH sowie weitere regionale Verkehrsunternehmen setzen in der Silvesternacht ihre stationären Fahrscheinautomaten außer Betrieb.

Damit sollVandalismus durch Feuerwerkskörper vorgebeugt werden. Die Unsitte Silvestersprengkörper in den Öffnungen des Fahrscheinautomaten zu zünden, verursacht jährlich Schäden von mehreren Tausend Euro je Automat. Begonnen wird mit der Abschaltung der Fahrscheinautomaten in den Außenbezirken der Städte, die Automaten an den Zentralhaltestellen in der Stadtmitte werden zuletzt abgeschaltet. Am zweiten Januar werden die Automaten aber wieder in Betrieb genommen.