Fahrwerk blockiert – Bruchlandung endet „glimpflich“

Jahnsdorf: Glück im Unglück hatte der 51-jährige Pilot einer Propellermaschine, der sich am frühen Sonntagabend im Landeanflug auf dem Flugplatz Jahnsdorf befand.

Da sich nach Aussage der Polizei das Fahrwerk der Maschine wiederholte Male nicht ausfahren ließ, entschloss sich der Mann zu einer „Bruchlandung“ und setzte das Flugzeug „fahrwerklos“ auf das Rollfeld auf.

Nach einigen hundert Metern kam die Maschine zum Stehen. Der Pilot blieb unverletzt.

An der Maschine entstand Sachschaden in Höhe von rund 25 000 Euro. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung