Fahrzeugbrände: Polizeidirektion bildet Ermittlungsgruppe

Nachdem es in den vergangenen Tagen in Chemnitz und Neukirchen mehrfach zu Fahrzeugbränden kam, bei denen von Brandstiftung auszugehen ist, hat die Polizeidirektion Chemnitz-Erzgebirge am 22. November 2012 die Ermittlungsgruppe „Fahrzeugbrände“ ins Leben gerufen.

Die Ermittlungsgruppe setzt sich aus Ermittlern und Kriminaltechnikern zusammen. Derzeit werden Spuren ausgewertet. Es wird geprüft, ob es möglicherweise einen Zusammenhang zwischen den Taten gibt. Die Ermittlungen laufen derzeit in alle denkbaren Richtungen, da die Motivlage der oder des Täter/s noch völlig unklar ist.

Nach wie vor bittet die Polizei um die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger. Wer an den Tatorten im Heckert-Gebiet, am Küchwaldring oder in Neukirchen im Zusammenhang mit den Bränden Beobachtungen machte, die aber der Polizei noch nicht mitgeteilt hat, wird gebeten, dies unter Tel. 0371 387-2279 zu tun.

Wer Personen beobachtet, die sich an Fahrzeugen oder auf Parkplätzen ungewöhnlich verhalten, wird gebeten, dies umgehend der Polizei mitzuteilen. Für aktuelle Beobachtungen kann auch der kostenfreie Notruf 110 genutzt werden.