Fallen jetzt alle Weihnachtsmärkte aus? Kretschmer fordert Absagen

Dresden - Die Aufbauarbeiten für den Dresdner Striezelmarkt laufen auf Hochtouren. Schon in knapp zwei Wochen sollen hier wieder Pfefferkuchen, Bratwürste und Glühwein über die Verkaufstheken gehen. Nicht jedoch, wenn es nach Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer geht. Mehr im Video.

Eine Absage aller Weihnachtsmärkte rechtfertigt die aktuell geltende Corona-Schutzverordnung nicht. Die Städte Chemnitz und Dresden wollen, sollte es doch zu kurzfristigen Änderungen der Schutzverordnung kommen, über wirtschaftliche Entschädigungen der Händler und Marktbetreiber sprechen. Bis dahin wollen beide Städte jedoch an den Weihnachtsmärkten festhalten. Und auch der Tourismusverband Dresden plädiert für eine Durchführung des Dresdner Striezelmarktes. Betreiber und Händler der Märkte wünschen sich laut verschiedenen Meldungen vor allem eines: Einheitliche Regelungen und eine Perspektive.