Falsche Anrufer

Anfang Dezember klingelten bei mehreren Leipziger Rentnern die Telefone.

Am anderen Ende angebliche Mitglieder eines Leipziger Seniorenvereins. Sie wiesen auf die bevorstehenden Gesetzesänderungen für Senioren im neuen Jahr hin und boten gleichzeitig einen Hausbesuch mit Beratungsgespräch an. In zwei, der Polizei bekannt gewordenen, Fällen kam es dann nicht zu einem Besuch.

Der betroffene Verein gab bekannt, dass solche Beratungsgespräche nicht angeboten werden. Somit ist noch völlig unklar, was mit diesen Anrufen und den Beratungen bezweckt werden soll. Trotzdem ist Vorsicht geboten. Im Zweifel sollte man sich persönlich an den Verein wenden und alles noch einmal hinterfragen.

Sollte dennoch der Verdacht bestehen bleiben, dass es dabei nicht mit rechten Dingen zugeht, wende man sich an die Leipziger Polizei.