Falsche Polizisten unterwegs

Chemnitz/Zschopau/Lunzenau – Die Chemnitzer Polizei ist am Montag über mehrere Anrufe falscher Polizisten informiert wurden.

© Chemnitz Fernsehen
 

Mehrere Personen aus Chemnitz, Zschopau und Lunzenau hatten demnach Anrufe eines angeblichen Polizisten erhalten. In Chemnitz nahmen drei Männer, die alle entlang der Zschopauer Straße wohnen, auf ihrem Festnetzanschluss einen Anruf eines angeblichen Polizisten entgegen. Die Telefonnummer des Anrufers war dabei jedes Mal nicht sichtbar. Der angebliche Polizist stellte jeweils Fragen zum persönlichen Lebensbereich. Alle Angerufenen beendeten das Telefonat ohne auf die Fragen einzugehen.

Auch ein Zschopauer und eine Zschopauerin erhielten den Anruf eines Mannes, der sich hier konkret als Kripo-Beamter ausgab. Es wurde von der Verhaftung von Tätern gesprochen und ob die Angerufenen davon erfahren hätten bzw. dass man bei den Tätern einen Zettel mit dem Namen des nun Angerufenen gefunden habe. Bei einem der beiden Anrufe erschien im Display die Chemnitzer Vorwahl und die Einwahlnummer der Polizeidirektion Chemnitz.

Auch in Lunzenau rief ein vermeintlicher Kripobeamter einen Mann an und erzählte von einer Festnahme. Auch in diesem Fall ließ sich der Angerufene nicht auf das Gespräch ein. Möglicherweise sollten all die Anrufe dazu dienen, das persönliche Umfeld der Angerufenen auszukundschaften und in diesem Zusammenhang das Vorhandensein von Wertgegenständen, Bargeld und Lebensgewohnheiten zu erfahren.

Die Polizei rät, sich nicht auf derartige Telefonate einzulassen und auf keinen Fall Auskunft zu vorhandenen Wertgegenständen zu geben. Wenn auch Sie derartige Anrufe erhalten, melden Sie dies an die Polizei Chemnitz.