Falscher Telekom-Mitarbeiter prellt Senioren

Ein falscher Telekom-Mitarbeiter zieht Senioren das Geld aus der Tasche.

In Chemnitz-Hutholz ereignete sich am 21. Dezember vergangenen Jahres in einem Wohnblock am Hartwald der erste Vorfall.
Mit der Begründung die alten Telefone austauschen zu wollen, ließ er sich von einer 75-Jährigen zwei Formulare mit persönlichen Daten ausfüllen. Auf einem Bestellformular für Schnurlos-Telefone wurde der Mann berechtigt, angebliche Kosten von 120 Euro einzuziehen.
Das Geld wurde schnell von ihrem Konto abgebucht, auf das Schnurlos-Telefon wartet die Geschädigte allerdings bis heute.
Am 28. Dezember wurde eine Seniorin auf der Max-Schäller-Straße ebenfalls Opfer des Betrügers. Vermutlich gibt es weitere Geschädigte.

Sie wollen immer wissen, was los ist? Keine Nachricht, kein Ereignis verpassen? So geht es…