Farbanschlag auf Leipziger Moschee

Leipzig - Ein Farbanschlag auf eine Leipziger Moschee gibt der Polizei Rätsel auf

In der Nacht zum 20. April verübte ein oder mehrere unbekannte Täter einen Farbanschlag auf eine Moschee in Leipzig-Volkmarsdorf. Einerseits wurde großflächig schwarze Farbe auf die Front des Gebäudes gesprayed, zudem teilten der oder die Unbekannten ihre Position zum aktuellen politischen Geschehen in der Türkei mit dem Schriftzug ''Fuck AKP!!'' mit. Da die Moschee der Türkisch Islamischen-Union für Religion (Ditib) angehört, wird ihr eine besondere Nähe zur türkischen Regierung nachgesagt.

Über die Hintergründe der Tat sind noch keine Einzelheiten bekannt. Die Polizei schließt einen politisch-motivierten Hintergrund jedoch nicht aus und ermittelt nun im vorliegenden Fall wegen Sachbeschädigung.