Farbenzauber im Botanischen Garten

Die Gewächshäuser des Botanischen Gartens der Universität Leipzig verwandeln sich bis zum 6. März in ein tropisches Orchideenparadies.

Tausende Orchideen – vor allem außergewöhnliche Züchtungen und Hybriden, die nicht in jedem Baumarkt zu finden sind – werden in den Gewächshäusern kunstvoll präsentiert.

Neben dem Förderverein für den Botanischen Garten stellen auch drei Blumenhändler ihre Spezialitäten aus, beraten beim Kauf und tauschen sich mit Experten aus.

Orchideen bestechen weniger durch ihren Duft als durch ihre intensiv leuchtenden Blütenfarben: Von kräftigem Gelb über schwaches Rosa bis hin zu Lila gescheckt.
Über 15.000 Blüten sind im Gewächshaus-Dschungel des Botanischen Gartens zu sehen. Die Ausstellung und eine Sonderschau zu den Farben von Orchideenblüten vermitteln einen Eindruck von den beinahe endlosen Farbkombinationen der tropischen Gewächse.

Viele seltene Besonderheiten sind unter den knapp 1.400 Blumen auf der Schau zu sehen.
Und auch auf dem heimischen Balkon machen sich weniger seltene aber nicht weniger hübsche Züchtungen gut. Sindy Richter, Floristmeisterin erklärt worauf es bei der Pflege ankommt:

Orchideen benötigen wesentlich weniger Pflege als oftmals angenommen wird. So reicht es, die Pflanze einmal wöchentlich zu tauchen. Wichtig ist auch, die Pflanze nach der Blüte an einen schattigen Platz zu stellen und die Blütentriebe zu entfernen. Dadurch wird die Orchidee angeregt neu zu blühen.

Die Orchideenschau in der Linnéstraße ist täglich von 10 bis 18 Uhr für ihre Besucher geöffnet.