Fassade am Chemnitzer Hauptbahnhof soll endlich leuchten

Knapp zwei Jahre nach der Eröffnung der neuen Durchfahrt des Chemnitzer Hauptbahnhofs soll jetzt die Fassade bald leuchten können.

Wie der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) mitteilte, werden in dieser Woche die Tests der Hard- und Software für die LED-Beleuchtung am Querbahnsteiggebäude starten.

Die Luftkissen wurden mit 3.850 LED-Lichtpunkten bestückt, die einzeln angesteuert werden können. So entsteht eine mehr als 1.000 Quadratmeter große beleuchtbare Fassadenfläche.

Voraussichtlich ab Mai dieses Jahres sollen an der Fassade regelmäßig, aber nicht durchgehend, die von Künstlern gestalteten Lichtinstallationen zu sehen sein.

Im Juni 2014 wurde die Fassade des Chemnitzer Hauptbahnhofs für die Durchfahrt der Straßenbahnen freigegeben. Laut Verkehrsverbund gab es Verzögerungen bei der Finanzierung sowie der Programmierung der Beleuchtung.