Fast 400 Zuschriften zum Familienfreundlichkeitspreis

Für den ersten Familienfreundlichkeitspreis 2009 sind im Rathaus 387 Zuschriften mit insgesamt 71 verschiedenen Vorschlägen eingegangen.

„Ein großer Dank an alle, die mitgemacht haben. Ich freue mich sehr über diese Resonanz“, so Bürgermeister Thomas Fabian. „Wir wollen die Besten auszeichnen, außerdem gute Ideen öffentlich bekannt machen, damit sie möglichst viele Nachahmer finden und zu weiteren Ideen anregen.“
 
Die Einsendungen reichen von familienfreundlichen Cafés und Dienstleistungen über Familientreffs, Kultur-, Bildungs-, Spiel- und Sportangebote sowie Hilfen für Familien bis hin zu besonders engagierten Einzelpersonen. Die Vorschläge wurden der Jury übergeben, die ihre Tätigkeit bereits aufgenommen hat und nun die Preisträger ermittelt. Ergänzt wird dieses aus Vertretern des Stadtrates, des Kinder- und Familienbeirates sowie verschiedener Institutionen zusammengesetzte Gremium durch eine Kinderjury. Mit Unterstützung der Mitarbeiterinnen aus dem Kinderbüro Leipzig e.V. finden die Kinder und Jugendlichen „ihren“ Preisträger heraus, unabhängig vom Votum der Erwachsenen.

Am Weltfamilientag, dem 15. Mai, wird Oberbürgermeister Burkhard Jung die Preisträger auszeichnen. Neben den Geldpreisen (3.000 Euro, 2.000 Euro und 1.000 Euro) und dem Preis der Kinderjury gibt es Sachpreise für die nachfolgend Platzierten. Als Dankeschön fürs Mitmachen werden auch unter den Einsendern Preise ausgelost.

+++

Auktion